Versuch einer Chronik über unsere Vereinslokale

von

Ehrenpräsident Bertold Morell

Ein direktes Vereinslokal gab es eigentlich nicht. Was die Lokalitäten anbetrifft, war die Geistinger KG immer auf Wanderschaft!

Das Gründungslokal war die Gaststätte „JOHANN MÜLLER“, welche später „Zum Bock“ (Müllers Liss) hieß. Dort gab es nach dem 2.Weltkrieg bis ca. 1990 die leckeren Hähnchen.

Um 1900 war der Bierreisende Herr SEPRIUNDI von der Geistinger Brauerei, deren Eigentümer – es ist kein Witz – die Familie SAUERBIER war. Herr Sepriundi war auch Präsident unserer Gesellschaft, die sich zu dem Zeitpunkt „MIR SINN UNS EINIG“ nannte.

Nach Schließung der Brauerei in Geistingen versammelte sich die Geistinger KG in der Gaststätte „WILLI SCHMITZ“ in der Königsstrasse, deren Besitzer die Familie Bellinhausen (Kurtheater) war. Man legte den Namen „Mir sinn uns einig“ ab und nannte sich „KG NORDPOL“, unter ihrem Präsidenten JOHANN LANGEN.

Der Name NORDPOL kam zustande, weil die Mitglieder immer über die zugige Königsstraße gehen mussten.

Während des 2.Weltkrieges machten die Karnevalisten natürlich eine längere Pause. Aber schon 1945 versammelte man sich im „SIEG-RHEINISCHEN-HOF“, früher „DRESEN“, bei PAUL SAURE mit seiner Frau KÄTCHEN, geb. Dresen, um den Geistinger Karneval wieder zu beleben.

Im Saale des Sieg-Rheinischen-Hofes waren bis 1971 die Sitzungen unserer KG, die seit 1959 „GROSSE GESTINGER KG“ hieß. Da man versuchte Jedem gerecht zu werden, was ja manchmal nicht so einfach ist, hielt man natürlich unseren Versammlungen abwechselnd in den ortsansässigen Lokalitäten ab.

Einmal traf man sich zur Versammlung beim „SCHMITZE GRIESS (Adolf Schmitz). Er war auch längere Zeit Präsident unserer Gesellschaft. Dieses Lokal wird jetzt von Hans-Gerd Balensiefen, genannt „Bali“, bewirtschaftet und ist gleichzeitig Vereinslokal der „1.Geistinger Garde“.

Mein Bruder HELMUT MORELL löste Adolf Schmitz dann als Präsident 1960 ab. Man traf sich dann im „HOTEL WALDFRIEDEN“ bei KARL-HEINZ SCHÄFER und seiner Frau LENCHEN im Dürresbachtal zu Versammlungen oder kleineren Feiern. Dort wurde der Frühschoppen auch mal zum Dämmerschoppen, zum Leidwesen unserer Ehefrauen. Das war zu der Zeit, in der man wegen der Ölkrise (1972) an Sonntagen nur mit geraden oder ungeraden Zahlen auf dem Kennzeichen fahren durfte oder an einem Sonntag überhaupt nicht.

Nach Verhandlungen mit der Stadt Hennef (mittlerweile war ich Präsident der KG) und dem Kultusminister, konnten wir 1972 die Aula Kopernikus Realschule in der Fritz-Jakobi-Strasse für unsere Veranstaltungen nutzen. Die 1. Sitzung mit dem Komitee Hennefer Karneval, wurde am 14. Januar 1972 von der GEISTINGER KG durchgeführt.

Ab 1975 traf man sich dann wieder beim „MÜLLERS LISS“ in der Gaststätte „ZUM BOCK“. Dort wurden die Versammlungen im obigen Sälchen, sowie abwechselnd im „SIEG-RHEINISCHEN-HOF“, abgehalten. Nach den Sitzungen traf man sich meistens zu einem Bierchen in den Gaststätten.

In der Gaststätte „zum Bock“ hatten wir auch eine BiLdergalerie in der alle Prinzenpaare unserer Gesellschaft abgebildet waren. Leider wurde dieses Traditionslokal, trotz mehrerer Versuche einer Weiterführung, geschlossen. Heute sind Wohnungen daraus geworden. Damit war ein Stück Geistinger Geschichte verloren gegangen.

Wir konnten den Wirt EBERHAD NEUKIRCH, genannt „EBBES“, vom „SIEG-RHEINISCHEN-HOF“ dafür gewinnen, uns mit „Sack und Pack“ aufzunehmen.

Bei ihm treffen wir uns zu Versammlungen, Stammtischen und Festen und dort hängt nun auch unsere Bildergalerie der Geistinger Prinzenpaare.

Ich könnte noch von so manchem Episödchen berichten, aber ich möchte es erstmal damit bewenden lassen. Vielleicht mehr darüber beim nächsten Beitrag im Heft zur Session 2007/2008, in der wir, die GROSSE GEISTINGER KG von 1897 e.V., auf 111 Jahre zurückblicken können.

Mit diesem Einblick hoffe ich so manche Erinnerung geweckt zu haben.

Ich wünsche der Gesellschaft, in der mittlerweile mein Sohn Christoph Präsident ist, mit dem verjüngtem Vorstand für die Zukunft alles Gute und vill Spaß am RHEINISCHEN KARNEVAL !!!

3 X JEESTINGE ALAAF !!

WetterOnline
Das Wetter für
Hennef
mehr auf wetteronline.de

Besucherzähler ab 18.11.2013

Die ist der Weg zu unseren neuen APP. Einfach QR-Code scannen und los geht es.